Vladimir Babeshko

Viola

Vladimir Babeshko (*1984) ist als Stipendiat der Anne-Sophie Mutter Stiftung regelmäßiges Mitglied im Ensemble „Mutter’s Virtuosi“. Als Solist und Kammermusiker wirkte er u.a. beim Lockenhaus Festival, Schleswig-Holstein Musik Festival, Rheingau Festival und Edinburgh International Festival sowie mit Partnern wie Daniel-Müller Schott, Gary Hoffman, Lynn Harrell, Lambert Orkis, Ksenia Bashmet und das Henschel Quartett.

Höhepunkt der Spielzeit 2021/2022 wird das Debut als Solist mit Anne-Sophie Mutter und den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Robin Ticciati auf der Mozartwoche in Salzburg sein.

Vladimir Babeshko spielt auf einer Viola von Jean-Baptiste Vuillaume (1870), die ihm von der Anne-Sophie Mutter Stiftung als langfristige Leihgabe zur Verfügung gestellt wird.

Seit September 2018 ist er Solo-Bratschist des Belgischen National Orchesters in Brüssel.